Von:
Tanja Stiehl

e-pfeffer.de

Schmeckt Gott Pfeffer? Kann er riechen und schmecken wie wir Menschen?

"Gott schmeckt den Pfeffer sicher wie wir Menschen!" "Gott ist bestimmt eine Frau! In der Schöpfung ist alles so passend arrangiert- das können nur wir Frauen. Es ist ja auch eine schöne Vorstellung: Gott als die liebende und zärtliche Mutter. Gott, die Trösterin, die Verständnisvolle." "Für mich ist Gott immer ein Mann gewesen. Als Kind hatte ich das Bild des alten weißen Mannes vor Augen, wenn ich gebetet habe. Und Gott wird in den meisten Gebeten als Vater und Mann angesprochen." "Mein Gott ist nicht unbedingt ein Mann oder eine Frau. Mein Gott ist für mich ein Gegenüber, in den ich mich spiegeln kann. Bei dem ich alle meine Gefühle ausdrücken und loswerden kann. Gott als der geduldige und verständnisvolle Zuhörer. Gott, derjenige, der immer an meiner Seite ist."

Auf die Frage, wie Gott ist oder wie Gott sein sollte, gibt es abertausend Antworten. Es liegt daran, dass Menschen unterschiedliche Erfahrungen mit Gott gemacht haben. Oder dass Menschen aus unterschiedlichen Perspektiven auf Gott schauen. Andere wollen nur wissenschaftlich richtige Sätze über Gott formulieren.

Im ganzen Eifer vergessen sie manchmal, dass Gott unser Schöpfer ist und wir Menschen nicht Gottes Schöpfer.

Vor von Menschen gemachten Göttern warnt Gott sogar: "Dort wirst du dienen den Götzen, die das Werk von Menschenhänden sind, Holz und Stein, die weder sehen noch hören noch essen noch riechen können." (5. Mose 4,28) Denn die Götter aus Holz und Stein können nicht empfinden wie wir Menschen. Sie sind keine Götter, nur hohle Statuen. Unser Gott kann empfinden wie wir Menschen, er kann verstehen, warum wir trauern, warum wir lachen, warum ihn manchmal dringend brauchen und warum wir uns doch ab und zu ein Bild von Gott machen wollen. Wie Gott unsere Eindrücke selbst wahrnimmt, darüber können wir nichts sagen. Ob er beim Geruch von Pfeffer das Erdige und die Schärfe des Gewürzes ebenso schmeckt wie wir, oder, ob er einfach nur niesen muss. Das bleibt sein Geheimnis.